PREMIUM HAARPFLEGE FÜR DEIN TÄGLICHES "FRISCH VOM FRISEUR" GEFÜHL

LOCKIGES HAAR

Diva Serie - 

Sprungkraft für texturiertes Haar.

UNSERE PRODUKTE FÜR MEHR SPRUNGKRAFT

ATEMBERAUBENDE LOCKENPRACHT

Tipps und Tricks für die Lockenpflege bei Naturlocken

Lockige und wellige Haare sehen besonders attraktiv aus, wenn sie glänzen und eine natürliche Fülle bieten. Bei Naturlocken können sich die Haare nicht selber mit Hilfe vom Kopftalg pflegen. Lockiges Haar liegt nicht am Kopf an, daher ist der Talg der Kopfhaut nur am Haaransatz verfügbar. Damit lockiges Haar glänzend und gesund bleibt und kein Frizz entsteht, benötigt es viel Feuchtigkeit. Ein spezielles Shampoo für die einfache und intensive Pflege für lockiges Haar ist daher immer reich an Feuchtigkeit. Nach dem Waschen kann dann noch der passende Conditioner verwendet werden, der genau auf das Haar abgestimmt ist. Besonders dann, wenn Locken hin und wieder mit Hilfe von einem Glätteisen geglättet werden, kann zusätzlich zur Haarpflege mit Shampoo und Conditioner eine Kur oder Haaröl verwendet werden.


Welches Mittel für schöne Locken?

Zu den Mitteln, die nicht nur eine intensive Pflege für Locken bieten, sondern auch gegen Frizz wirken, sind unsere Produkte Diva Shampoo für lockiges Haar und Diva Conditioner für lockiges Haar interessant.


Aufgrund der wertvollen Inhaltsstoffe der Diva Pflegeprodukte werden die Haare nicht nur gründlich gereinigt, sondern auch gepflegt. Sowohl das Shampoo, wie auch der Conditioner sorgen für einen optimierten Feuchtigkeitsausgleich. Zu den Inhaltsstoffen gehören, Panthenol, Keratin und der Extrakt von weißem Tee. Die Pflege von einem Locken Shampoo und Conditioner verhindern das Austrocknen der Haare und Frizz. Das Kämmen wird erleichtert. Trotz der umfangreichen Pflege, die Naturlocken benötigen, werden die Haare nicht beschweren. Die Lockenpflege definiert die Locken fein und verhindert, das sich diese aufgrund überflüssiger Schwere aushängen.



Wie pflegt man Naturlocken am besten?

Die Pflege von Naturlocken beschränkt sich nicht nur auf ausgewählte Shampoos, Conditioner oder andere Produkte, die Feuchtigkeit und Pflege in trockene Haare bringen. Es tut Naturlocken nicht gut, wenn sie gefärbt oder gebleicht werden. Die Struktur der Haare wird geschädigt und Frizz entsteht. Aus diesem Grund ist es auch von entscheidender Wichtigkeit, dass du nach Möglichkeit deine Locken nicht ungeschützt der Sonne überlässt. Haartücher, Caps und Sonnenhüte unterstützen daher bestens deine Lockenpflege. Beim Frisieren solltest du auf Glätteisen oder einen zu heißen Föhn verzichten. Am natürlichsten wirken Locken, wenn sie ohne die Verwendung von einem Föhn, einfach an der Luft trocknen können.


Welches Shampoo für Locken?

Keratin ist der Hauptbestandteil von Haaren. Es handelt sich hierbei um ein Protein, das für den seidigen Glanz der Haare verantwortlich ist. Es macht die Haare weich und elastisch. Hinzu kommt, dass Keratin den Wiederaufbau der Haare unterstützt. Keratin ist auch im Diva-Shampoo enthalten, damit lockige Haare immer gesund erscheinen und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden können. Damit nicht nur die Haare, sondern auch die Kopfhaut gepflegt wird, ist der natürliche Extrakt von weißem Tee enthalten. Er wirkt antimikrobiell und steigert die Gesundheit der Kopfhaut, wodurch diese besonders geschmeidig wird. Hinzu kommen dann noch Panthenol, Glycerin und das Provitamin B5. Panthenol und Provitamin B5 versorgen die Kopfhaut mit Feuchtigkeit und Glycerin sorgt für glänzende und voluminöse Haare.


Wie sollte man Locken pflegen?

Der passende Leave-in-Conditioner zum Shampoo für Locken: Diva Conditioner für lockiges Haar enthält ebenfalls Keratin, Provitamin B5 und Panthenol, sowie zusätzlich noch Hanföl. Das Haar erhält nach dem Waschen eine zusätzliche Pflege, die nicht beschwert. Der Conditioner wird in die Haare (handtuchtrocken) einmassiert und nicht mehr ausgewaschen. Er versorgt die Locken mit Feuchtigkeit und steigert zudem noch die Sprungkraft der Naturlocken. Die Locken fallen dann ganz natürlich ohne großes Frisieren. Frizz wird verhindert. Damit die Locken ihren natürlichen Style nicht verlieren, sollten sie nach dem Trocknen nicht mehr ausgekämmt werden. Das enthaltene Hanföl dringt tief in die Haare und die Kopfhaut ein. Es sorgt für einen natürlichen und gesunden Glanz, ganz ohne Spliss an den Haarspitzen.


Welche Produkte braucht man für Locken?

Neben den bereits aufgeführten Pflegemitteln zur Lockenpflege, wie Shampoo, Conditioner oder Haarkur, kannst du auch noch ein paar Tipps und Tricks finden, die sehr natürlich sind. Verschiedenste Öle, wie z. B. Hanföl, Avocadoöl, Kokosöl, Arganöl, usw. lassen sich sowohl in die trockene Haare zur Pflege einmassieren, wie auch nach dem Waschen ins feuchte Haar. Natürliche Öle, am besten in Bio-Qualität, versorgen lockige Haare nicht nur mit ausreichender Feuchtigkeit, sie pflegen auch die Kopfhaut und sind reich an Vitaminen. So angenehm und wirksam Tipps und Tricks zur natürlichen Haarpflege mit Ölen auch sein können, sie müssen erst einmal erprobt werden. Nimmst du zu viel Öl, wirken Deine Haare fettig und beschwert. Verwende daher das Öl deiner Wahl erst einmal sehr gering dosiert nach dem Waschen der Haare. Arbeite es in die Spitzen und Längen der feuchten Haare ein. Verzichte beim Trocknen der Haare auf einen Föhn oder Glätteisen, weil sich die Öle ansonsten sehr stark erhitzen und deine Haare schädigen könnten. Falls du dein Haar stylen möchtest, solltest du einen Conditioner verwenden. Zum Waschen benötigst du dann aber dennoch zusätzlich ein sanftes, feuchtigkeitsspendendes Shampoo.